Private Haftpflicht

Private Haftpflicht

Die private Haftpflicht ist zweifelsohne eine der wichtigsten Versicherungen für Privatpersonen. Der Grund liegt auf der Hand: Jeder kann einen Haftpflichtschaden verursachen und diesen meist ungewollt und unbeabsichtigt.

Die Pflicht für einen entstandenen Schaden zu haften, ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Dort heißt es: „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet“ (§ 823 BGB).

Viele Verbraucher argumentieren mit den Worten »Mir passiert schon nichts!« oder »Den Rotweinfleck auf dem Sofa meines Nachbarn kann ich auch aus eigener Tasche bezahlen!« und begeben sich so in ein unkalkulierbares Haftungsrisiko. Was, wenn der Schaden etwas größer ist und einige tausend Euro kostet? Schnell kann aus einem kleinen Malheur eine große Katastrophe werden, die im schlimmsten Fall im finanziellen Ruin endet, denn die Haftung für einen Schaden ist der Höhe nach nicht begrenzt (§ 249 BGB). Kraft Gesetz ist daher jeder mit seinem derzeitigem und auch zukünftigen Vermögen zum Ersatz des von ihm verursachten Schadens verpflichtet.

Eine private Haftpflicht ist in den meisten Fällen äußerst kostengünstig zu bekommen. Sie sollten daher unbedingt Ihr Haftungsrisiko begrenzen und eine Privathaftpflicht-Versicherung abschließen!

Leistungen
Wer ist versichert?
Was ist versichert?
Mitversicherte Personen
Versicherungssumme
Fälle aus der Praxis